So reparieren Sie eine MDB-Datei

Microsoft Access Reparaturprogramm für beschädigte Datenbanken

Recovery Toolbox for Access

Recovery Toolbox for Access Reparaturprogramm für beschädigte MDB-,ACCDB-Dateien

Reparatur einer Access-Datenbank

Die Vorgehensweise für die Wiederherstellung einer korrupten Microsoft-Access-Datenbank von beschädigten *.mdb- oder *.accdb-Dateien:

access reparatur
  1. Laden Sie die Recovery Toolbox for Access von hier herunter: https://recoverytoolbox.com/download/RecoveryToolboxForAccessInstall.exe
  2. Wählen Sie die zu bearbeitende Ausgangsdatei
  3. Voransicht der Datenstruktur und extrahierten Daten der beschädigten Datenbankdatei
  4. Wählen Sie eine Datei, in der die zuvor extrahierten Daten gespeichert werden sollen
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Recover (Wiederherstellen)

Das Programm Recovery Toolbox for Access wurde für die Reparatur der Daten beschädigter Microsoft Access Datenbankdateien mit *.mdb, *.accdb Erweiterungen entwickelt.

Das Access Reparaturprogramm kann folgende Operationen ausführen:

  • Ursprüngliche Tabellenstruktur reparieren
  • Daten beschädigter ACCDB- und MDB-Dateien reparieren
  • Indizes reparieren
  • Primärschlüssel reparieren
  • Sekundärschlüssel reparieren
  • Ansichten reparieren (außer einmal verwendete Formulare und Berichte)
  • Gelöschte Tabellen wiederherstellen
  • Gelöschte Datensätze wiederherstellen

Das MDB Reparaturprogramm unterstützt:

  • Vorschau der reparierten Daten
  • Vorschau der reparierten Skripte
  • Vorschau der reparierten Strukturen
  • Unicode-Reparaturen von Daten und Strukturen
  • Reparieren von Datenbanken unterschiedlicher Versionen von Microsoft Access ab 2003 und höher

Das repariert unser MDB-Reparaturprogramm nicht:

  • Formulare,
  • Makros,
  • Module,
  • passwortgeschützte Dateien.

Systemvoraussetzungen:

  • Windows 98/Me/2000/XP/Vista/7/8/10 oder Windows Server 2003/2008/2012/2016 und höher.
  • Installiertes Microsoft Access 2003 oder höher

Antwort:

Ja, mit Recovery Toolbox for Access können Sie gelöschte Datensätze wiederherstellen und in separaten Tabellen speichern.

Antwort:

Ja, mit der Recovery Toolbox for Access können Sie gelöschte Objekte und Daten wiederherstellen. Sie müssen die entsprechende Option auswählen, bevor Sie die wiederhergestellten Daten in einer neuen Datenbank speichern.

Bitte eine beschädigte Microsoft Access-Datei des Reparaturassistenten in der Recovery Toolbox for Access auswählen:

Das Programm liest und analysiert die beschädigte Datei einige Minuten lang. Später sehen Sie:

  • Zabellen (Struktur (als SQL-Script), Indizes (als SQL-Script) und Datensätze
  • Abfragen (als SQL-Script)
  • Beziehungen (als SQL-Script)

Pfad für die Speicherung der wiederhergestellten Dateien auswählen:

Auf die Schaltfläche Recover (Wiederherstellen) drücken:

Auswahl der Quelldatei für weitere Bearbeitung

Vorläufiges Einsehen der Struktur der aus der beschädigten Datenbankdatei extrahierten Daten

Auswahl der Datei zum Speichern der zuvor extrahierten Daten

Einsehen des Berichts nach dem Abschluss der Arbeit

Andere Produkte: